Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Dyaden Studie – Romantische Partner*innen

Mitarbeiter*innen und Führungskraft können sich wechselseitig in Bezug auf ihre Leistung, Motivation und Gesundheit beeinflussen. Diverse Studien zeigten, dass z.B. das Führungsverhalten einen erheblichen Beitrag zur Leistung, Motivation und dem psychischen Wohlbefinden von Mitarbeiter*innen leistet. Hierbei können u.a. Rollenklarheit, eine gute Wok-Life-Balance sowie ein unterstützendes und vertrauensvolles Arbeitsklima durch gutes Führungsverhalten positiv beeinflusst werden. Die immer komplexer werdende Arbeitswelt (New Work) führt zu stetig wachsenden und wechselnden Anforderungen, denen Mitarbeiter*innen und Führungskräfte gleichermaßen ausgesetzt sind. Daher kommt der individuellen Erholung eine besondere Bedeutung zu. Im Rahmen unserer Dyaden-Studie wird ein ganzheitlicher Ansatz gewählt, in dem private und arbeitsbezogene Ressourcen sowie Stressoren untersucht werden. Hierbei werden insbesondere soziale Einflüsse zwischen Führungskräften und Mitarbeiter*innen berücksichtigt.

  • Thema der Studie: Sozialer Einfluss im Arbeits- und Privatleben
  • Studiendesign: Tage- und Wochenbuchstudie
  • Bearbeitungsdauer: Vorbefragung (ca. 30min), danach an 10 Arbeitstagen jeweils 3 kurze Fragebögen (ca. 3-5min), in den nächsten 3 Wochen jeweils ein kurzer (ca. 3-5min) Fragebogen
  • Zeitraum der Erhebung: Ab Februar 2021

Jede*r Teilnehmer*in hat die Möglichkeit mit Abschluss der Studie ein individuelles Feedback zu den Themen psychisches Wohlbefinden, zu Stressoren am Arbeitsplatz und persönlichen Ressourcen zu erhalten.

Unsere Forschungsergebnisse werden anschließend in einschlägigen Fachzeitschriften veröffentlicht. Dies geschieht in anonymisierter Form. Es sind keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich.

Bei Interesse an der Studie oder bei Fragen wenden Sie sich gerne an Elvira Radaca:
radaca{at}wiwi.uni-wuppertal.de