Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Moderne Arbeitswelten

In der modernen Arbeitswelt werden Mitarbeiter*innen und Führungskräfte mit kontinuierlich wechselnden Anforderungen konfrontiert. Sie müssen häufiger Ablenkungen und Versuchungen widerstehen sowie innere Widerstände überwinden. Motivation und Ressourcen, wie beispielsweise die Fähigkeit zur Selbstkontrolle und zur erfolgreichen Selbstregulation, gewinnen an Relevanz in der dynamischen und sich stetig verändernden Arbeitswelt. Außerdem können eine erhöhte Erreichbarkeit sowie flexible Arbeitsformen zu einer Vermischung des Arbeits- und Privatlebens führen. Diese wirken sich ebenso wie der verstärkte Einsatz von Technologien und die hiermit einhergehende Konnektivität auf das Leistungsniveau und Wohlbefinden der Mitarbeiter*innen aus. Der AOW-Lehrstuhl greift diese Themen in dieser Studie auf und untersucht unter anderem die Auswirkungen von Entgrenzung und Digitalisierung auf das Stresserleben und Wohlbefinden. Zusätzlich werden flexible Arbeitsformen (z.B. Home-Office) sowie Incentivierungsmaßnahmen (z.B. flexible Vergütung) berücksichtigt.

  • Thema der Studie: Motivation und Regulation in modernen Arbeitswelten
  • Studiendesign: Tagebuchstudie
  • Bearbeitungsdauer: Vorbefragung (ca. 30min), danach an 10 Arbeitstagen jeweils 4 kurze Fragebögen (ca. 3-5min)
  • Zeitraum der Erhebung: Ab sofort

Jede*r Teilnehmer*in hat die Möglichkeit mit Abschluss der Studie ein individuelles Feedback zu den Themen psychisches Wohlbefinden, zu Stressoren am Arbeitsplatz und persönlichen Ressourcen zu erhalten.

Unsere Forschungsergebnisse werden anschließend in einschlägigen Fachzeitschriften veröffentlicht. Dies geschieht in anonymisierter Form. Es sind keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich.

Bei Interesse an der Studie oder bei Fragen wenden Sie sich gerne an Elvira Radaca:
radaca{at}wiwi.uni-wuppertal.de